Sachsen LB

Das Missmanagement der Sachsen LB

1992 unter Beteiligung von Georg Milbrandt, der bis 2001 den Sitz des Vorsitzenden des Verwaltungsrates innehatte, gegründet, war die Landesbank Sachsen (Sachsen LB) ein selbstständiges Unternehmen und auch in ihrer Form die einzige Landesbank der neuen Bundesländer.

Der Hauptanteil (63%) gehörten der Sachsen-Finanzgruppe, während der Freistaat Sachsen zu 37% an der Landesbank beteiligt war. Die Aufgabe der Sachsen LB sollte sein die sächsische Wirtschaft und Sachsens Sparkasse zu unterstützen.

Inhalt abgleichen