Hier könnt ihr euren Frust über diverse Ereignisse in diesem Land (Deutschland) ablassen. Was ich unter 'Helden der Nation' verstehe, kann sich jeder selber denken... (Stichwort: Sarkasmus) Ihr wisst ja, unsere Rente ist sicher.........

Die IKB und die 'Heuschrecke' Lone Star 2008

Auch Sie können die Nachrichten dieser Tage bestimmt nicht mehr hören: Finanzkrise und kein Ende. Auch die IKB-Story ist ein "Produkt" der aktuellen Finanzkrise. Die staatliche Förderbank KfW, größter Einzelaktionär der IKB (45,5 %), hat ihre gesamten Anteile im September 2008 an den privaten Investor Lone Star verkauft. Der SPD-Politiker Franz Müntefering hatte Lone Star vor einigen Jahren noch als "Heuschrecke" tituliert. Und heute? Und so eine Heuschrecke hilft jetzt mit Millionen aus, um die IKB wieder flott zu machen. Sie denken jetzt vielleicht: Verkehrte Welt.

Wer ist die IKB?

Die Chronik der Finanzkrise 2007 - 2008: Anmerkungen

Anmerkungen:

  • Institute werden verstaatlicht.
  • Institute werden notverkauft.
  • Institute gehen Pleite.
  • Milliarden und Milliarden werden in die Rettung des Bankensystems gepumpt.
  • Milliarden und Milliarden von staatlichen Garantien für Einlagen.
  • Milliarden und Milliarden für Konjunkturpakete.
  • Leerverkäufe von Aktien werden verboten.
  • Börsen werden, zeitweise, geschlossen.
  • Bilanzierungsregeln für Firmen werden verändert.

Der Datenskandal bei der Deutsche Telekom 2008

Vor einigen Tagen ist durch die Presse bekannt geworden, dass sich bei der Telekom ein Datendiebstahl von enormen Ausmaße ereignet hat, welcher allerdings bereits vor zwei Jahren stattfand. In einer Pressekonferenz teilte Telekom-Vorstand Obermann mit, dass man die Kunden mit Absicht bisher nicht informiert hatte, damit man die mutmaßlichen Täter überführen könne.

Nun wurden alle Einzelheiten über den vollzogenen Diebstahl von Kundendaten bei der Telekom bekannt.

Die Pleite der Lehman Brothers 2008

Lehman Brothers war lange Zeit eine der größten und umsatzstärksten Investmentbanken der Welt. Obwohl sich das Investmentgeschäft der Bank vor allem auf den amerikanischen Markt konzentrierte war die Bank international tätig und auch auf dem deutschen Finanzmarkt stark im Privatkunden- und Kleinanlegergeschäft vertreten.

Die Flick-Spendenaffaere 1975 - 1987

Die Flick-Spendenaffäre (kürzer auch als Flick-Affäre bezeichnet) beinhaltete in der Geschichte der 1980er Jahre der westdeutschen Bundesrepublik Deutschland einen politischen Skandal um diverse verdeckte Parteispenden an alle relevanten politischen Parteien durch den bedeutenden Flick-Konzerns zwecks 'Pflege der politischen Landschaft', wie es der in der Affäre aktive Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch in unnachahmlicher Weise ausdrückte.

Die Geldvernichtung bei EM.TV 2000 - 2003

An der Börse können Spekulationen und Anlagen zu großen Gwinnen, aber auch zu einer massiven Geldvernichtung führen, was sich nicht erst in der derzeitigen Finanzkrise zeigt. Auch zuvor gab es in Deutschland nicht wenige Aktien, mit denen der Anleger enorme Gewinne, aber auch dramatische Verluste erzielt hat. Diese Aktien waren in der Vergangenheit oftmals am Neuen Markt zu finden und eine dieser Aktien war die EM.TV-Aktie. Die Firma EM.TV und die zugehörige Aktie war zunächst ein Prunkstück des Neuen Marktes, wo der Anleger in kurzer Zeit viele hundert Prozent Rendite erzielen konnte.

Das Missmanagement der Hypo Real Estate 2008

Jetzt hat die US-Finanzkrise endgültig auch Deutschland erreicht. Die Hypo Real Estate, die durch ihre Staatsfinanzierungstochter Depfa in die Krise geraten war, muss sich nach einer anderen Refinanzierungsalternative umsehen. Der vor knapp einer Woche beschlossene Hilfsplan, der neben einem kurzfristigen Kredit von 15 Milliarden Euro und einen Bürgschaftsrahmen von bis zu 35 Milliarden Euro vorgesehen hatte, ist am heutigen Samstagabend gescheitert.

Die Daten CD zur Steueraffaere Lichtenstein 2008

Finanzminister Steinbrück staunte nicht schlecht, als ihn sein Staatsekretär im März dieses Jahres 2008 bei einer Besprechung zur Seite nahm und ihm eine Silberscheibe zeigte. "Das Ding hat zwar 4 Mio. gekostet, aber das holen wir wieder locker von unseren Steuerbetrügern zurück."

Die Deutsche Telekom Spitzelaffaere 2008

Die so genannte Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom ist einer der schwersten industriellen Skandale in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und hat längst politische Dimensionen erreicht. Auch der Bundestag hat sich in mehreren Sitzungen mit der Affäre befasst. Einschneidende Gesetzesänderungen etwa bei der so genannten Vorratsdatenspeicherung hat es indes noch nicht gegeben.

Die Nokia Werksschliessung in Bochum 2008

Der finnische Handykonzern Nokia sorgte jüngst durch die angekündigte Schließung ihres Hauptwerkes in Deutschland für Aufsehen im Jahre 2008. Mehr als 5.000 Arbeitern des Bochumer Werkes droht damit das Aus. Vor allem die älteren Arbeitgeber stehen nun vor einer mehr als unsicheren beruflichen Zukunft. Viele sind Alleinverdiener und ernähren mit ihrer Arbeit für den finnischen Handykonzern ihre Familien.

Inhalt abgleichen