Steueraffären

Die Flick-Spendenaffaere 1975 - 1987

Die Flick-Spendenaffäre (kürzer auch als Flick-Affäre bezeichnet) beinhaltete in der Geschichte der 1980er Jahre der westdeutschen Bundesrepublik Deutschland einen politischen Skandal um diverse verdeckte Parteispenden an alle relevanten politischen Parteien durch den bedeutenden Flick-Konzerns zwecks 'Pflege der politischen Landschaft', wie es der in der Affäre aktive Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch in unnachahmlicher Weise ausdrückte.

Die Daten CD zur Steueraffaere Lichtenstein 2008

Finanzminister Steinbrück staunte nicht schlecht, als ihn sein Staatsekretär im März dieses Jahres 2008 bei einer Besprechung zur Seite nahm und ihm eine Silberscheibe zeigte. "Das Ding hat zwar 4 Mio. gekostet, aber das holen wir wieder locker von unseren Steuerbetrügern zurück."

Inhalt abgleichen